Haus Havemann, Lüneburg, Germany


29th April - 8th May 1994    

Solo exhibition, 32 paintings shown

Landeszeitung für die Lüneburger Heide

Aussergewöhnliche Ausstellung im Autohaus Havemann

Die Farben des Südens und eine neues Cabrio


Innen - und aussenräume gestaltet auf ungewöhnlichen Formaten; Die vieleckigen Gemälde von Paul Critchley folgen in ihren Umreisen den dargestellten Mauern, Wänden, Treppen und Fenstern. Die Motive erscheinen auf einem Bild oft mehrfach, von verschiedenen Perspektiven aus bertrachtet - hier lernte der 1960 deborene englische Maler vom Kubismus.


 Paul Critchley und seine Schaffen sind in Lüneburg kennenzulernen. Von morgen bis zum 8. Mai präsentiert das Autohaus Havemann Ulenzer Strasse rund 30 seiner Ölarbeiten. Der Eröffenungsempfang für geladene Gäste begint heute um 19.30 Uhr. Parrallel werden das neue Cabrio 911 und der Audi RS2 vorgestellt.


 Critchleys Bilder entstanden in Spanien. Der preisgekrönte Fine Arts absolvent de Coventry Polytechnic lebt - nach Aufenthalten in Deutschland, Holland, Frankreich und Italien - seit einigen Jahren erfolgreich als freier Künstler in Altea bei Alicante. Scharfe Licht -Schatten -Effekte und die leuchtenden Farben des Südens kennzeichnen seiner menschenleeren Dorfansichten. Die Enge der Strassen und Plätze kontrastieren mit der Weite des blauen Himmels. Häufig kareiert der Maler, Sohn einer Künstlerfamilie, einer mysteriöse Atmosphäre.


 29.4.1994